Thema des Tages

Migranten überwinden Zaun in Ceuta

Archivartikel

Ceuta.Bei einem neuen Ansturm afrikanischer Migranten sind mindestens 155 Menschen von Marokko aus in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta gelangt. Insgesamt hätten 250 Menschen versucht, über den sechs Meter hohen doppelten Grenzzaun auf spanisches Territorium zu gelangen, was etwa 100 von ihnen aber nicht gelungen sei, sagte ein Sprecher der Regierungsvertretung in Ceuta am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Zwölf Beamte der Polizeieinheit Guardia Civil seien leicht verletzt worden, als sie versuchten, die Migranten abzuwehren. Dabei seien neun Migranten leicht verletzt worden. 90 Menschen wurden demnach festgenommen. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben des Portals „El Faro de Ceuta“ am Morgen im Norden der Exklave nahe der Siedlung Benzú. Immer wieder versuchen in Marokko ausharrende Migranten, den acht Kilometer langen Zaun zu überwinden. dpa (BILD: dpa)

Zum Thema