Thema des Tages

Pariser Polizistenmord

Minister gibt Fehler zu

Paris.Nach dem Messerangriff in der Pariser Polizeipräfektur hat Frankreichs Innenminister Christophe Castaner Fehler bei der Erkennung der Radikalisierung des Tatverdächtigen eingeräumt. Es habe offensichtlich Schwachstellen gegeben, sagte Castaner. Forderungen nach seinem Rücktritt als Minister wies er aber zurück. Es müsse nun daran gearbeitet werden, wie Radikalisierung besser erkannt werden könne.

Castaner betonte, dass es in der Akte des 45 Jahre alten Polizeimitarbeiters keine Hinweise auf Verhaltensauffälligkeiten gegeben habe. Oppositionspolitiker hatten dem Innenminister vorgeworfen, kurz nach der Tat nicht die Wahrheit gesagt zu haben. Der Polizeimitarbeiter hatte am Donnerstag vier seiner Kollegen mit einem Messer getötet und war dann erschossen worden. dpa

Zum Thema