Thema des Tages

Mannheimer City Airport

Minus größer als erwartet

Archivartikel

Mannheim.Der Mannheimer City Airport rechnet nun doch mit einem größeren Jahresminus als zuvor angenommen. Das teilten der Geschäftsführer Reinhard Becker und sein Stellvertreter Dirk Eggert dieser Redaktion im Interview mit. Man hatte im Frühling ein Minus von 1,4 Millionen Euro prognostiziert. Zwischenzeitlich korrigierte man die Zahl auf eine Million. Nun zeichnet sich aber ein Verlust von 1,5 Millionen Euro ab. Auch die Fluggesellschaft Rhein-Neckar Air (RNA), die von Eggert geführt wird, erwartet ein negatives Ergebnis. Eine Zahl könne man noch nicht nennen, so Eggert.

Die beiden Firmen litten deutlich unter den Corona-Einschränkungen. Den November-Lockdown halten die Geschäftsführer trotzdem für notwendig – „so tragisch es ist“, sagte Becker. Doch die Krise habe auch Positives mit sich gebracht. Die Firmen hatten während des ersten Lockdowns begonnen, täglich Videokonferenzen abzuhalten und die Protokolle an alle Mitarbeiter zu schicken. Dadurch habe sich Kommunikation verbessert, sagte Eggert. „Gleichwohl stellt aber jeder von uns fest, dass das persönliche Gespräch nicht zu ersetzen ist“, so Becker. jor

Zum Thema