Thema des Tages

Debatte SPD-Politiker Martin Schulz greift im Parlament AfD-Fraktion hart an

„Misthaufen der Geschichte“

Berlin.Der frühere SPD-Vorsitzende Martin Schulz hat AfD-Fraktionschef Alexander Gauland vorgeworfen, er bediene sich in seinen Reden „Mittel des Faschismus“. Er reagierte damit gestern im Bundestag auf eine Rede Gaulands. Der hatte zuvor Straftaten von Asylbewerbern und Flüchtlingen aufgezählt und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre Flüchtlingspolitik für die Polarisierung im Land verantwortlich gemacht.

Daraufhin sagte der SPD-Kanzlerkandidat von 2017, die Reduzierung auf ein Thema sei ein bekanntes Stilmittel: „Die Migranten sind an allem Schuld. Eine ähnliche Diktion hat es in diesem Hause schon einmal gegeben“, kritisierte Schulz mit Blick auf die Zeit des Nationalsozialismus (1933 bis 1945). Zu Gaulands Aussage, die Zeit des Nationalsozialismus sei im Verlauf der deutschen Geschichte ein „Vogelschiss“, sagte Schulz: „Herr Gauland, die Menge von Vogelschiss ist ein Misthaufen. Und auf den gehören Sie in der deutschen Geschichte.“

Zum Thema