Thema des Tages

Lampertheim Ried-Kommunen wollen stärker kooperieren

Netz für die Gesundheit

Lampertheim.Vereint gegen Ärztemangel: Dies ist das Ziel des Netzwerks Ortsnahe Versorgung Ried (Norie), dem nun auch die Stadt Lampertheim beitreten will. Über eine entsprechende Verwaltungsvorlage will der Haupt- und Finanzausschuss in seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 16. Oktober, beraten. Dem Netzwerk können sich unter der Federführung des Kreises die Kommunen Biblis, Bürstadt, Groß-Rohrheim, Lampertheim, Lorsch und Einhausen anschließen. Ziel ist die Vernetzung möglichst aller Institutionen und Einrichtungen im Gesundheitsbereich, etwa Altenheim, Arztpraxen, Kliniken und Sozialdienste. Das Land unterstützt diese Form der interkommunalen Zusammenarbeit über einen Zeitraum von fünf Jahren mit insgesamt 100 000 Euro. Nach Angaben des Sprechers des Gesundheitsnetzes der Lampertheimer Ärzteschaft, Dr. Walter Seelinger, ist die Versorgung mit Arztpraxen in Lampertheim zufriedenstellend. Kritik übt er jedoch am Vorhaben der Kassenärztlichen Vereinigung, die Notdienstzeiten einzuschränken. urs

Zum Thema