Thema des Tages

Lorsch Weitere Aktion des Künstlers Gunter Demnig

Neue Steine gegen das Vergessen

LOrsch.Der Kölner Künstler Gunter Demnig wird am 27. Oktober in Lorsch sieben weitere Stolpersteine verlegen. Sie dienen dem Gedenken an jüdische Mitbürger, die während der NS-Diktatur ermordet oder vertrieben wurden. Das Grauen überlebt hat der Lorscher Ehrenringträger Claude (früher Kurt) Abraham. Er ist froh, dass nun auch an seine Angehörigen erinnert wird. Wie keine zweite Lorscher Familie wurden die Abrahams, die in der Kirchstraße 12 ein kleines Kaufhaus betrieben, vom Pogrom 1938 getroffen. Viele Familienmitglieder wurden im Holocaust ermordet. Zweiter Verlegeort der Stolpersteine ist die Bahnhofstraße 12, wo bis 1938 die Familie Marx wohnte. kel