Thema des Tages

Pferd per Kran aus Grube geborgen

Archivartikel

Viernheim.Ein Pferd ist am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr in Viernheim in eine zwei Meter tiefe Grube gestürzt. Daraufhin musste sie mit einem Kran aus ihrem Gefängnis befreit werden. Seine achtjährige Stute Fiona habe „nicht den kleinsten Kratzer abbekommen“, sagte Besitzer Wolfgang Heinze (57) gestern auf Nachfrage. Laut der Schilderung des Springreiters hatte die Stute ihren Weidezaun in der Nähe des Viernheimer Reitvereins durchdrungen und war auf die hölzerne Abdeckung eines ehemaligen Holzteichs gelaufen, die unter ihrem Gewicht durchbrach. Die Freiwillige Feuerwehr Viernheim habe das Tier sehr professionell und kompetent gerettet. Die Grube werde nun zugeschüttet, so Heinze. mas/BILD: kreutzer