Thema des Tages

Plastik im Biomüll lässt die Gebühren steigen

Bergstraße.Tonnenweise Fremdstoffe wie Plastik im Biomüll machen den Verantwortlichen beim Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße (ZAKB) Sorgen. Dieser Müll im Müll schadet nicht nur der Umwelt, er führt vor allem auch dazu, dass die Gebühren steigen. Denn die zusätzlichen Kosten, die durch Unwissenheit oder gar Bequemlichkeit Einzelner entstehen, muss der Zweckverband am Ende auf alle Bürger der angeschlossenen Kommunen umlegen. Pressesprecher Marc Röllich kann das Problem beziffern: Zehn bis zwölf Prozent dessen, was als Biomüll angeliefert wird, fällt in die Kategorie „Fehlwürfe“. Bei 28 000 Tonnen, die im Jahr 2019 angeliefert wurden, sind das mindestens 2800 Tonnen, der Großteil davon Plastik. red/BILD: Mizera

Zum Thema