Thema des Tages

Schwertransporte

Polizei wird entlastet

Archivartikel

Mannheim.Die Polizei muss in Baden-Württemberg weniger Schwertransporte begleiten, weil mit einem Pilotversuch private Firmen diese Aufgabe auf ausgewählten Strecken übernommen haben. Die Zahl der polizeilich begleiteten Fahrten ging um 14, 1 Prozent auf 4120 zurück. Nach Informationen dieser Zeitung reduzierte sich zugleich von November 2017 bis April 2018 die Einsatzdauer für Polizisten um 8,5 Prozent auf 18 000 Stunden.

Grünen-Landeschef Oliver Hildenbrand wertete die Testphase positiv: „Die erfolgreiche Halbzeitbilanz zeigt aus meiner Sicht schon jetzt, dass die Begleitung von Schwertransporten durch spezialisierte Begleitunternehmen nach Abschluss des Pilotversuchs dauerhaft und landesweit fortgeführt werden sollte.“ Auch die Ministerien für Verkehr und Inneres kommen zu einer positiven Einschätzung. In einer Stellungnahme kündigen sie eine „zeitnahe landesweite Umsetzung des Modells“ an. Bei dem Versuch dürfen speziell geschulte Verwaltungshelfer auf acht Strecken die Schwertransporte ohne Polizei führen. In den vergangenen fünf Jahren hat die Zahl dieser Fahrten auch wegen des Baus von Windparks um 52 Prozent zugenommen. pre