Thema des Tages

Corona Entwarnung im Edeka-Zentrallager in Heddesheim / Erkrankung war bereits bekannt und ist auskuriert

Positiv getesteter Mitarbeiter ungefährlich

Archivartikel

Heddesheim.Das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises gibt Entwarnung: Eine Reihentestung bei den Mitarbeitern des Edeka-Frischelagers hat keine neuen Infektionen mit dem Coronavirus ergeben. Nur einer von 301 Tests sei positiv gewesen, meldete der Kreis am Samstag. Von dem betroffenen Mitarbeiter gehe aber keine Gefahr mehr aus, seine Erkrankung sei seit drei Wochen bekannt. Die aus Hessen stammende Person habe bereits eine 14-tägige Quarantäne hinter sich. Nachdem sie symptom- und beschwerdefrei gewesen sei, habe das zuständige Gesundheitsamt sie wieder aus der Quarantäne entlassen.

Dass ein Test nun erneut positiv ausfiel, könne in diesem kurzen Zeitraum vorkommen, sagte der stellvertretende Leiter des Gesundheitsamtes, Andreas Welker. Es handele sich um ungefährliches, geringfügig vorhandenes Genmaterial des Virus. Die Person gelte als nicht mehr infektiös. Der Kreis hatte die Flächentestung veranlasst, nachdem zwei Mitarbeiter Anfang und Mitte Juli positiv getestet worden waren.

Zum Thema