Thema des Tages

Flugzeug-Abschuss Menschen demonstrieren in Teheran gegen Regime / Außenminister Maas: Konflikt ein Damoklesschwert für Region

Proteste nach Irans Eingeständnis

Teheran.Nach dem irrtümlichen Abschuss eines Passagierflugzeugs wächst auch im Iran die Kritik an der Führung der Islamischen Republik. Nach ersten Demonstrationen am Samstag gab es am Sonntag erneut Proteste. Bis zu 3000 Menschen protestierten der Nachrichtenagentur ILNA zufolge am Sonntag in Teheran gegen die Regierung. US-Präsident Donald Trump warnte die iranische Führung vor einem gewaltsamen Vorgehen gegen Demonstranten. Am Rande der Proteste wurde am Samstagabend der britische Botschafter kurzzeitig festgesetzt.

Nach tagelangem Leugnen hatte der Iran am Samstag eingestanden, für den Absturz des ukrainischen Passagierflugzeugs mit 176 Todesopfern verantwortlich zu sein. Die Maschine sei inmitten der militärischen Konfrontation mit den USA versehentlich als Marschflugkörper eingestuft und abgeschossen worden. Außenminister Heiko Maas (SPD) sagte dieser Zeitung: „Der Konflikt zwischen den USA und Iran schwebt wie ein Damoklesschwert über der Region.“ dpa/vet

Zum Thema