Thema des Tages

Eishockey

Radikalkur bei Adlern

Mannheim.Der personelle Umbruch bei den Mannheimer Adlern fällt noch größer aus als gedacht. Nach Christoph Ullmann müssen zwölf weitere Spieler den Club aus der Deutschen Eishockey Liga verlassen. Während die Verträge von Florian Proske, Mark Stuart, Aaron Johnson, Kevin Maginot, Carlo Colaiacovo und John Rogl nicht verlängert wurden und Patrick Mullen zu Linköping HC zurückkehrt, verständigten sich die Adler mit Niki Goc, Mathieu Carle, Devin Setoguchi, Ryan MacMurchy, Daniel Sparre auf die Auflösung ihrer bis 2019 laufenden Kontrakte.

„Es wäre ein Fehler gewesen, sich von den ordentlichen Eindrücken der vergangenen sechs Wochen leiten zu lassen, dafür war die Saison zu schwierig“, sagte Adler-Gesellschafter Daniel Hopp. Verlängert haben die Mannheimer indes den Vertrag mit Andrew Desjardins. cr