Thema des Tages

Turley-Verkauf „Sympathie“ für Akteneinsichtsausschuss

Räte wollen Klarheit

Archivartikel

Mannheim.Im Fall der Turley-Bodenspekulation wird ein Akteneinsichtsausschuss des Gemeinderats wahrscheinlich. Nachdem Freie Wähler und Bürgerfraktion die Akteneinsicht formal bereits beantragt haben, signalisierten nun CDU und Grüne Unterstützung. Die SPD hielt die Debatte für einen „Nebenschauplatz“.

Wie berichtet, hatte Investor Tom Bock (Frankfurt) die Baufelder 4 und 5 auf dem Turley-Gelände von der städtischen MWS Projektgesellschaft (MWSP) übernommen und später zum sechsfachen Preis weiterverkauft. Die Investoren, die jetzt das Sagen haben, sind die vier Gründer des Sportwettenanbieters Tipico mit Sitz im Steuerparadies Malta.

Für die CDU ergebe sich ein Fragenkatalog, wie Fraktionschef Claudius Kranz mitteilte. Er habe aber eine „gewisse Sympathie“ für einen Akteneinsichtsausschuss. Die Grünen, so Stadträtin Melis Sekmen, wollten „auf jeden Fall“ die Verträge mit Tom Bock sehen. Heidrun Kämper (SPD) erklärte dagegen: „Das bringt uns nicht weiter.“ lang