Thema des Tages

Paradeplatz

Reaktionen auf Trinker

Archivartikel

Mannheim.Die Sparkassen-Hauptfiliale am Mannheimer Paradeplatz reagiert auf die Probleme mit Trinkern, Drogenabhängigen, Obdachlosen und Nachtschwärmern. Sie schließt ab sofort ihren offen zugänglichen Bereich mit den Geldautomaten bereits um 23 Uhr statt wie bisher um Mitternacht. Zudem beschäftigt sie einen Sicherheitsmann, der tagsüber vor dem Gebäude nach dem Rechten schaut. Beide Maßnahmen seien nach Angaben von Filialleiter Theodoros Tzikas eine Reaktion „auf alles, was auf dem Paradeplatz passiert“. Für diesen Ort brauche es im Sinne der Gewerbetreibenden, Kunden, aber auch der Trinker und Drogenabhängigen eine Lösung.

Alarm schlugen auch die Werbegemeinschaft City und zwei Bürgervereine. In einem Brief bitten sie die Stadträte, das Thema Trinkertreff noch einmal auf die Tagesordnung des Gemeinderats zu setzen. Ein solcher Treff in der Akademiestraße hatte im Juni im Gemeinderat keine Mehrheit bekommen. Er liege, so die Kritiker, zu weit außerhalb der Innenstadt. Die von der Gemeindeordnung vorgeschriebene Pause von sechs Monaten ist nun vorüber. Der Gemeinderat könnte erneut über das Thema abstimmen.

In einer Einrichtung sollen Trinker Hilfsangebote bekommen und Alkohol konsumieren können. 

Zum Thema