Thema des Tages

Bildung Kultusminister halten an Abi-Aufgaben fest / Debatte um Ganztagsbetreuung

Rechtsanspruch kommt teuer

Wiesbaden.Der geplante Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz würde nach Berechnungen der Länder zusätzliche Kosten von 7,7 Milliarden Euro jährlich verursachen. Das Angebot des Bundes über zwei Milliarden Euro einmalig werde nicht annähernd reichen, sagte der Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Alexander Lorz (CDU), am Freitag nach einem zweitägigen Treffen mit den Ressortchefs in Wiesbaden. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hatte zuletzt bekräftigt, die Pläne der GroKo bis 2025 umsetzen zu wollen.

Trotz des Wirbels um das zurückliegende Matheabitur in einigen Ländern halten die Kultusminister an ihrem gemeinsamen Aufgabenpool fest. Dies sei eine Erfolgsgeschichte auf dem Weg zu mehr Vergleichbarkeit, sagte KMK-Präsident Lorz. Die Probleme mit dem diesjährigen Matheabitur hätten nichts mit dem Konzept des Pools zu tun. dpa