Thema des Tages

Ermittlungen Pegida-Demonstranten und Schwetzinger „Druide“ sollen Tat begrüßt haben

Rechtsextreme billigen Lübcke-Mord

Archivartikel

Dresden/Schwetzingen.Nach den rechtfertigenden Äußerungen von Teilnehmern einer Pegida-Demonstration über die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat sich die Justiz eingeschaltet. Es seien Verfahren gegen unbekannt wegen der Belohnung und Billigung von Straftaten eingeleitet worden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden, Lorenz Haase, am Freitag.

Auch Burghard B., der

...

Sie sehen 57% der insgesamt 692 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema