Thema des Tages

Mannheim GBG saniert vergangenes Jahr mit 65 Millionen Euro

Rekordsumme fließt in moderne Wohnungen

Mannheim.Mit 65 Millionen Euro hat die Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft GBG vergangenes Jahr so viel Geld wie nie in die Sanierung des Wohnungsbestandes gesteckt. Das sagte Geschäftsführer Karl-Heinz Frings bei der Vorstellung des Geschäftsberichts.

„Unsere Wohnungen sollen zukunftsfähig sein“, so Frings. Ein Teil des 19 000 Einheiten umfassenden Bestandes der städtischen Tochterfirma ist über 50 Jahre alt. Bei den Modernisierungen geht es unter anderem um neue Grundrisse sowie um energetische Verbesserungen. Schon in den Jahren zuvor hatte die Gesellschaft Beträge in ähnlicher Dimension investiert.

Darüber hinaus plant oder baut die GBG derzeit mehr als 1000 Wohnungen neu, dafür hat sie vergangenes Jahr rund 37 Millionen Euro eingesetzt. imo