Thema des Tages

Verkehr Stadt Mannheim unterbricht Bauarbeiten auf Kurt-Schumacher-Brücke zwischen 12 und 21 Uhr / Handel zeigt sich zufrieden

Rheinbrücke am Samstag offen

Archivartikel

Mannheim.Die Stadt Mannheim reagiert auf das Verkehrschaos in großen Teilen der Innenstadt durch die Sperrung der Kurt-Schumacher-Brücke am vergangenen Samstag. Sie wird nun am kommenden Samstag die Bauarbeiten von 12 bis 21 Uhr unterbrechen, damit der Verkehr aus Mannheim nach Ludwigshafen abfließen kann. Das teilte die Kommune am Mittwoch mit.

Insgesamt sind drei Wochenenden für die Sanierungen an der Fahrbahn in Richtung Pfalz vorgesehen. Neben dem vergangenen und dem kommenden Wochenende geht es um die Zeit von 15. bis 17. November.

Am Freitag beginnen die Arbeiten nach Auskunft der Stadt um 21 Uhr. Wie vor einer Woche werden dafür die Fahrbahnen in Richtung Ludwigshafen gesperrt. Nach der Unterbrechung der Arbeiten am Samstag zwischen 12 und 21 Uhr wird die Schumacher-Brücke dann erneut bis Montagmorgen, 5 Uhr, für den Verkehr in die Pfalz nicht nutzbar sein. Die Fahrspuren nach Mannheim sind von den Arbeiten und Sperrungen nicht betroffen. Mit den Erfahrungen aus dem kommenden Wochenende werde laut Stadt das Vorgehen für das Wochenende im November geplant.

„Wir sind hochzufrieden, dass die Stadt so schnell reagiert“, sagte Lutz Pauels von der Werbegemeinschaft Mannheim City. „Das ist eine gute Lösung.“ Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar bewertet „den Kompromiss“ positiv. Auch der im Vergleich zu vergangenem Freitag um eine Stunde spätere Baubeginn mache Sinn. „Viele Arbeitgeber haben die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter flexibilisiert. Dadurch reiche der Feierabendverkehr weiter in den Abend hinein, und die Straßen und Brücken werden noch bis mindestens 21 Uhr für den Heimweg gebraucht“, so die IHK.

Personal wegen „Nachtwandel“

Fußgänger und Radfahrer können am Wochenende den Fuß- und Radweg auf der Südseite der Schumacher-Brücke nutzen. Die Umleitung sei beschildert und markiert, so die Stadt. Zudem werde wegen der Veranstaltung „Nachtwandel“ im Jungbusch am Freitag und Samstag zwischen 21 und 2 Uhr Personal eingesetzt, um Fußgänger und Radfahrer zu leiten.

Die Schumacher-Brücke ist derzeit die einzige durchgängige Route von der Mannheimer Innenstadt in die Pfalz. Grund ist die Sperrung der Hochstraße Süd in Ludwigshafen. Am vergangenen Wochenende war es vor allem am Samstag zu erheblichen Staus in Mannheim gekommen. Eine Stunde lang konnten aus dem Parkhaus unter dem Marktplatz keine Autos mehr herausfahren. Die Stadt gab zu, von der Intensität der Auswirkungen überrascht worden zu sein. Am Montag und Dienstag hatte es im Rathaus Krisensitzungen gegeben.

Zum Thema