Thema des Tages

„Felsenmeer in Flammen“ Beim Lichtspektakel in Reichenbach kam auch eine fünf Meter hohe Puppe zum Einsatz

Riese aus grauer Vorzeit zeigt sich am Naturdenkmal

Archivartikel

Reichenbach.Veranstalter Tobias Rohatsch hatte bereits vor der jüngsten Auflage des Lichtspektakels „Felsenmeer in Flammen“ am Wochenende die „Rückkehr des Riesen“ angekündigt. So kam es dann auch: Eine fünf Meter hohe Puppe aus Glasfaser stellte einen der beiden Riesen dar, die sich der Legende nach in grauer Vorzeit mit Steinbrocken bewarfen und so das Felsenmeer erschufen.

Neben der Glasfaserpuppe sorgten jede Menge Lichteffekte für ein besonderes Erlebnisse, das sich zahlreiche Zuschauer aus nah und fern nicht entgehen lassen wollten. Dazu gab es Musik von der Band Sam’s Living Room, regionale Vereine sorgten für die Bewirtung.

Dabei hatte das Festival kurz zuvor noch auf der Kippe gestanden: Anhaltender Starkregen hatte in den Stunden vor der Premiere dem 50-köpfigen Organisationsteam das Leben schwergemacht. red

Zum Thema