Thema des Tages

Rund 35 000 Besucher feiern den Jungbusch

Archivartikel

Mannheim.Der Jungbusch hat sich am Wochenende von seiner besten Seite gezeigt. Laut Veranstalter besuchten rund 35 000 Besucher aus der gesamten Region den 15. Nachtwandel. Rund 700 Künstler haben sich an 70 unterschiedlichen Orten präsentiert. Der Vielfaltsstadtteil zwischen City und Hafen zeigte seine kulturellen Schätze nicht nur in Höfen, auf Plätzen, Straßen und in Ateliers, sondern erstmals auch in zehn Containern entlang des Verbindungskanals bei Kultur pur. „Kunst und Kultur zeigten sich im Jungbusch als eine ganz besondere Sprache, die verband, zum Austausch einlud und den Nachtwandel zu einem Erlebnis werden ließ“, so Quartiermanager Michael Scheuermann. 

Zum Thema