Thema des Tages

Verkehr Staugefahr durch Sperrung der Salierbrücke bei Speyer / IHK mahnt

SAP prüft Einsatz von Pendelbussen

Walldorf.Der Softwarekonzern SAP erwägt, für die Zeit der Sperrung der Rheinbrücke bei Speyer (Salierbrücke) Pendelbusse für die eigenen Mitarbeiter einzurichten. „Wir sind dabei, alle möglichen Varianten zum Thema Salierbrücke Speyer zu prüfen“, sagte ein SAP-Sprecher gestern. „Unter anderem auch einen Shuttleservice.“

Die Salierbrücke, die Speyer mit Nordbaden verbindet, wird ab Januar 2019 für 26 Monate gesperrt. Vor allem Berufspendlern drohen dadurch Staus.

Die IHK Rhein-Neckar mahnte in diesem Zusammenhang, „dass die Verkehrsinfrastruktur in der Region den aktuellen Anforderungen nicht mehr gewachsen ist“ und insbesondere der Abriss der Hochstraße in Ludwigshafen die Situation weiter verschlimmern werde. Ein Sprecher der BASF sagte, man prüfe bereits bessere ÖPNV-Angebote, die Förderung von Fahrgemeinschaften sowie den Ausbau des mobilen Arbeitens. mk