Thema des Tages

Rhein-Galerie

Schließungen einkalkuliert

Archivartikel

Ludwigshafen.Die drei weiteren, jetzt bekanntgewordenen Ladenschließungen in der Ludwigshafener Rhein-Galerie hat Centermanager Christoph Keimes als notwendigen Bestandteil der aktuellen Umstrukturierung beschrieben. „Es handelt sich um ein umfangreiches Vorhaben, das viele Bereiche des Centers betrifft und es mit sich bringt, dass Geschäfte die Rhein-Galerie verlassen“, sagte er dieser Zeitung. Für viele der freiwerdenden Flächen stünden bereits neue Mieter fest, wie etwa Saturn. „Die Rhein-Galerie ist gut und stabil aufgestellt“, betonte Keimes.

Die drei Unternehmen nannten auf Anfrage unterschiedliche Gründe für das Aus ihrer Filialen. Neben der allgemeinen Lage des Einzelhandels ging es dabei um die Verkehrssituation in und um Ludwigshafen und Personalprobleme. Auch die Miete wollte sich der eine oder andere nicht mehr leisten.

Zum Thema