Thema des Tages

Wirecard-Skandal Gerhard Schick fordert Konsequenzen

Scholz soll Bafin-Spitze ablösen

Mannheim.Gerhard Schick von der Bürgerbewegung Finanzwende hat wegen des Wirecard-Skandals Finanzminister Olaf Scholz (SPD) aufgefordert, die Führungsspitze der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) auszutauschen. Im Interview sagte der frühere Mannheimer Grünen-Bundestagsabgeordnete, dass neben Bafin-Chef Felix Hufeld auch Vizepräsidentin Elisabeth Roegele ihren Posten aufgeben müsse. „Ein Neuanfang ist sonst nicht möglich. Da sind zu viele große Fehler gemacht worden. Außerdem muss die ganze Behörde umgebaut werden. Das geht nur, wenn jemand diese Aufgabe übernimmt, der unbelastet ist“, begründete Schick seine Forderung.

Nach seiner Ansicht fällt der Wirecard-Skandal in die Verantwortung von Scholz. „Wir haben im vergangenen Jahr auf die Missstände bei der Bafin hingewiesen. Niemand, auch Olaf Scholz, kann behaupten, er hätte davon nichts mitbekommen“, kritisierte Schick. was

Zum Thema