Thema des Tages

B 3-Erneuerung Querung der Bahn ist das Nadelöhr

Shuttle-Bus lässt Schüler stehen

Zwingenberg.Der Shuttle-Bus, den der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) gemeinsam mit der Verkehrsgesellschaft Gersprenztal (VGG) wegen der Vollsperrung der B 3 in Zwingenberg einsetzt, um die Fahrgäste zum Linienbus 669 zu chauffieren, ist bereits am ersten Schultag an seine Kapazitätsgrenze gestoßen: Ein Teil der Schüler konnte nicht befördert werden. Dass dem so sein wird, das war abzusehen: Das 25 Passagiere fassende Vehikel ist angesichts der zu erwartenden Fahrgastzahl schlichtweg zu klein dimensioniert, oder es müssten zeitgleich mindestens zwei Fahrzeuge eingesetzt werden. VGG-Geschäftsführer Rainer Sauter schickte am Montagnachmittag einen größeren Bus auf Testfahrt. Ob das 35 Personen fassende und 2,85 Meter hohe Fahrzeug allerdings durch das Nadelöhr der Strecke – die mit einer lichten Höhe von 2,70 Meter angegebene Bahnunterführung Walter-Möller-Straße – passt, das war bis zum Redaktionsschluss noch offen. mik

Zum Thema