Thema des Tages

Verkehr Mannheim plant noch dieses Jahr Pfosten und Markierungen an 18 Stellen der Quadrate – und bald in allen Vororten

Stadt geht gegen Gehwegparker vor

Mannheim.Die Stadt Mannheim geht jetzt gezielt gegen Gehwegparken vor. Noch in diesem Herbst wird sie sich 18 Abschnitte in den Quadraten vornehmen. Hier will man auf einer Seite der Fahrbahn Stellplätze markieren und auf der gegenüberliegenden Seite das Gehwegparken verhindern, etwa mit Pfosten.

Nach Angaben der Verkehrsplaner entfallen so 170 Stellplätze und damit vier Prozent aller Parkplätze am Straßenrand. Die weiteren Bereiche der Quadrate sollen 2021 in Angriff genommen werden. Auch dort läuft es darauf hinaus, dass meist nur noch auf einer Seite Autos stehen dürfen, damit die Mindestbreiten für Gehwege erreicht werden können. Nach und nach nimmt sich die Verwaltung dann jede Straße auch in den Vororten vor. Dazu wurde eigens eine Arbeitsgruppe eingesetzt.

„Wir sind unter Druck vom Land, die Regelung umzusetzen“, so Klaus Eberle, Leiter des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung. Verboten ist das Parken auf Gehwegen nämlich nach der Straßenverkehrsordnung schon lange. Das Land Baden-Württemberg hat die Städte aufgefordert, es nicht länger zu tolerieren.

Zum Thema