Thema des Tages

Stiftung Warentest: Kinderprodukte häufig mangelhaft

Berlin.Von Buntstiften bis zu Laufrädern: Produkte für Kinder sind aus Sicht der Stiftung Warentest besonders häufig mangelhaft. Bei Kinderprodukten fallen demnach 28 Prozent in den Warentest-Laboren durch, im Durchschnitt aller Produkte seien es nur sieben Prozent, wie Vorstand Hubertus Primus gestern sagte. „Die Ergebnisse sind erschreckend“, sagte Verbraucherschutzministerin Katarina Barley. Eine europäische Richtlinie gewähre zwar guten Schutz für Spielzeug, das reiche aber nicht. Neue Sorgenkinder sind digitale Spielzeuge wie intelligente Roboter und Plüschbären, die Sprachnachrichten vom Handy empfangen können. 

Zum Thema