Thema des Tages

Stromtrasse nach Bürgerprotest auf dem Prüfstand

Archivartikel

Lampertheim.Im Streit um den Bau der Ultranet-Trasse bei Lampertheim ist der Ton moderater geworden, nachdem sich das Wirtschaftsministerium in Berlin eingeschaltet hat. Bedeuten muss das noch nichts. Aber immerhin muss der Netzwerkbetreiber Amprion mehrere alternative Trassen für die Gleichstromleitungen berücksichtigen, wenn die Bundesnetzagentur eine von der Stadt vorgeschlagene Variante aufführt. Das gelte insbesondere im Hinblick auf den Abstand zur Wohnbebauung. Auch der Netzbetreiber mit Sitz in Dortmund setzt auf Entspannung und hat einen Antrag auf Planfeststellung der Starkstromtrasse eingereicht, der den eingereichten Verschwenkungsvorschlag der Stadt aufgeführt hat. wol

Zum Thema