Thema des Tages

Studie Enorme Qualitätsunterschiede im bundesweiten Betreuungsvergleich

Südwesten bei Kitas auf Platz eins

Archivartikel

Gütersloh.Etwas Licht, aber noch reichlich Schatten in vielen Kindertagesstätten: Der Betreuungsschlüssel hat sich einer Studie zufolge bundesweit verbessert, die Qualitätsunterschiede sind aber enorm – zwischen den Bundesländern und besonders zwischen Ost- und Westdeutschland. Von optimalen Bedingungen beim Personalschlüssel und von gleichen Bildungschancen sei man weit entfernt, hieß es in dem gestern veröffentlichten „Ländermonitor frühkindliche Bildungssysteme“ der Bertelsmann Stiftung.

Bundesweit liegt Baden-Württemberg auf Platz eins: Hier kommt ein Erzieher auf 7,1 Kindergartenkinder. In Rheinland-Pfalz lautet die Quote 1 zu 8,6 Kinder (Platz acht). In Hessen muss sich ein Betreuer um 9,7 Kinder kümmern – damit belegt das Land den Rang elf. dpa/jor