Thema des Tages

Bilanz Konzern dämpft Erwartung im Kerngeschäft

Südzucker erwartet Verlust

Mannheim.Der Mannheimer Südzucker-Konzern rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit roten Zahlen in der Zuckersparte. Es werde ein Verlust zwischen 100 und 200 Millionen Euro erwartet, sagte Vorstandschef Wolfgang Heer auf der Bilanzpressekonferenz in Mannheim. 2017/18 erreichte das Kerngeschäft noch 139 Millionen Euro Gewinn. Grund für den erwarteten Verlust sind die stark gesunkenen Preise. Es gibt zu viel Zucker auf dem Weltmarkt, etwa durch die erhöhte Produktion in Indien. „Dies trübt unseren Ausblick auf das Segment deutlich ein“, sagte Heer.

Der Verlust der Zuckersparte schlägt sich im operativen Konzernergebnis nieder. Es soll im laufenden Geschäftsjahr zwischen 100 und 200 Millionen Euro liegen – wesentlich niedriger als im Vorjahr. 

Zum Thema