Thema des Tages

Nahrungsmittel Konzern erwartet weniger Gewinn

Südzucker schockt die Börse

Archivartikel

Mannheim.Ein übergroßes Zuckerangebot auf dem Weltmarkt, verbunden mit niedrigen Preisen, setzt Südzucker massiv unter Druck. Der Mannheimer Konzern hat gestern die Gewinnprognose gesenkt – er wird also deutlich weniger verdienen als bisher geplant. An der Börse reagierten die Anleger geschockt: Zeitweise verlor der Aktienkurs um bis zu fünf Prozent und rutschte unter zwölf Euro.

„Südzucker hat derzeit enorm mit den Folgen zu kämpfen, die das Ende der EU-Marktordnung gebracht hat“, sagte Marc Gabriel, Analyst beim Bankhaus Lampe. „Die Preise sind dramatisch unter Druck.“ Gabriel sah wenig Anzeichen dafür, dass sich die Preise in nächster Zeit erholen werden. Seit dem Ende der Marktordnung sind Zuckerhersteller einem härteren Wettbewerb ausgesetzt, weil es unter anderem keine festen Produktionsquoten mehr gibt.

Statt mit 6,8 bis 7,1 Milliarden Euro Umsatz rechnet Südzucker für das laufende Geschäftsjahr nur noch mit 6,6 bis 6,9 Milliarden Euro. Das Ergebnis des Mannheimer Konzerns soll zwischen 25 und 125 Millionen Euro liegen – bisher waren 100 bis 200 Millionen Euro kalkuliert. jung