Thema des Tages

DFB-Pokal Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt

SV Waldhof glaubt an Sensation

Mannheim.Fußball-Drittligist SV Waldhof hofft in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Favoriten Eintracht Frankfurt (Sonntag, 15.30 Uhr) auf eine Sensation. „Im Sport ist alles möglich. Wir brauchen unseren allerbesten Tag und ein bisschen Spielglück“, sagte SVW-Trainer Bernhard Trares am Freitag. Das Carl-Benz-Stadion ist mit 24 200 Zuschauern ausverkauft, die Stadt warnt vor Verkehrsbehinderungen durch die derzeitige Vollsperrung der Theodor-Heuss-Anlage in Richtung Neuostheim.

Frankfurts Trainer Adi Hütter zeigte Respekt vor den Mannheimern. „Es wird definitiv ein schwereres Spiel als gegen Vaduz. Waldhof hat beim 4:0-Sieg gegen 1860 München tollen Fußball gezeigt“, sagte der Österreicher. Das Europa-League-Hinspiel in Vaduz hatte die Eintracht am Donnerstag mit 5:0 gewonnen. Frankfurt reist mit dem in dieser Woche von Paris gekauften Nationaltorhüter Kevin Trapp nach Mannheim. alex

Zum Thema