Thema des Tages

Welthandel Amerikanischer Minister pocht auf höhere Produktion in den USA

Trump trifft deutsche Automanager

Washington/Mannheim.US-Präsident Donald Trump hat sich gestern kurz mit Top-Managern von Daimler, Volkswagen und BMW getroffen. Trump empfing Daimler-Chef Dieter Zetsche, VW-Chef Herbert Diess und BMW-Finanzvorstand Nicolas Peter im Weißen Haus. Zetsche und Diess zeigten sich nach dem Treffen optimistisch, dass die angedrohten Autozölle abgewendet werden können. US-Handelsminister Wilbur Ross hatte die deutschen Autobauer vor dem Spitzentreffen im Finanzsender CNBC zu mehr Produktion in den USA aufgefordert. Ziel sei es, das US-Handelsdefizit mit Deutschland bei Autos und Autoteilen zu senken, sagte Ross.

BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich warnte bei einem Vortrag im Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung vor US-Strafzöllen für deutsche Automobile. „Das wäre der GAU.“ dpa/was