Thema des Tages

Hopp-Anfeindungen

TSG reagiert scharf

Archivartikel

Sinsheim.Die TSG Hoffenheim hat sich nach dem Fadenkreuz-Plakat von Dortmunder Anhängern gegen Mäzen Dietmar Hopp mit einem offenen Brief an die Öffentlichkeit gewandt. Darin fordern die Kraichgauer „die Bundesliga-Vereine, den Deutschen Fußball-Bund, die Deutsche Fußball Liga sowie die Fußball-Fans in Deutschland“ auf, Hass und Hetze entgegenzutreten. Das weitere Vorgehen werde noch intern erörtert, teilte Pressesprecher Holger Kliem mit.

Hopp selbst hatte sich nach dem 1:1 in der Rhein-Neckar-Arena nicht zu den Anfeindungen äußern wollen. Dortmunds Clubchef Hans-Joachim Watzke entschuldigte sich bei Hopp: „Dieses Verhalten ist nicht zu akzeptieren.“ jb