Thema des Tages

Brühler Kollerfähre

Überfahrt ist kein Freizeitvergnügen

Archivartikel

Brühl.Der Finanzausschuss hat die Landesregierung mit klarem Votum aufgefordert, die Kosten der Kollerfähre zwischen dem links- und dem rechtsrheinisch gelegenen Gemarkungsteil von Brühl weiterhin zu tragen. Ein Gutachten und die Einwendungen aus der Gemeinde hätten gezeigt, dass es sich bei der Fähre nicht um eine Freizeiteinrichtung, sondern als Teil der Landesstraße 630 um eine wichtige

...

Sie sehen 63% der insgesamt 625 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema