Thema des Tages

Videokameras Polizei und Stadt zufrieden mit Einsatz von Kameras / Hinweisschilder enthüllt

Überwachung komplett

Archivartikel

Mannheim.Die Einführung der Videoüberwachung in Mannheim ist mit der Installation von 17 weiteren Kameras nun abgeschlossen. Ab Dienstag filmen die Kameras auch auf der Breiten Straße zwischen Marktplatz und Neckartor und liefern damit dem Polizeipräsidium Mannheim einen Überblick in Echtzeit. Insgesamt 68 Kameras überwachen dann rund um die Uhr das Geschehen auf Bahnhofsvorplatz, Paradeplatz, Marktplatz, der Breiten Straße sowie Altem Meßplatz.

„Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass sich die Überwachung besonders kriminalitätsbelasteter Bereiche in der Innenstadt und Neckarstadt bewährt. Nach dem Erkennen einer Straftat dauert es durchschnittlich zwei Minuten, bis die Polizei am Ereignisort eintrifft“, erklärt Polizeipräsident Andreas Stenger in einer gemeinsamen Erklärung mit der Stadtverwaltung.

Seit der Einführung der Videoüberwachung im November 2018 gab es 163 Einsätze, davon waren 94 Straftaten. Mit der Hilfe von intelligenten Algorithmen, die zurzeit auf 20 Kameras installiert sind, erhofft sich auch die Stadt mehr Sicherheit für die Bewohner, „bei einem gleichzeitig geringeren Eingriff in die Privatsphäre und Grundrechte unbeteiligter Passanten“, so Sicherheitsdezernent Christian Specht. lia

Zum Thema