Thema des Tages

Reiss-Engelhorn-Museen Ausstellung zu Homo heidelbergensis und Neandertaler

Urahnen aller Europäer in Frankreich

Archivartikel

Mannheim.Die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen und das Neandertaler-Museum in La Chapelle-aux-Saints (Corrèze) in Frankreich arbeiten zusammen. Gemeinsam präsentieren sie ab heute in Chapelle-aux-Saints eine Ausstellung zu den Urvätern der Menschheit.

Anlass ist, dass zwei wichtige Funde nun 110 Jahre zurückliegen: der 600 000 Jahre alte Homo heidelbergensis aus der Gemeinde Mauer bei Heidelberg und seinen 50 000 Jahre alter Nachfahren, der berühmten Neandertaler aus La Chapelle-aux-Saints. Mit Texten, Bildern, Repliken und ausgewählte Originalfunde gestalte man ein „europäisches Familientreffen der besonderen Art“, so Wilfried Rosendahl, Direktor der Reiss-Engelhorn-Museen. Schließlich sei der Homo heidelbergensis „der Urahn aller Europäer“.

Die Ausstellung mit den Mannheimer Leihgaben ist bis Mitte September zu sehen. In einem Teil der Reiss-Engelhorn-Museen beginnt gleichzeitig die Sommerpause. pwr