Thema des Tages

Körperverletzung im Amt

Verfahren eingestellt

Archivartikel

Mannheim.Den Verdacht auf Körperverletzung im Amt gegen einen Polizisten hat die Staatsanwaltschaft Mannheim fallengelassen. Gegen den Beamten liefen Ermittlungen, da ein Überwachungsvideo zeigt, wie er einen mit Handschellen gefesselten Mann schlägt. Dies hat der Ordnungshüter zugegeben. Da es sich aber nicht um eine „üble Misshandlung und eine Schädigung der Gesundheit“ handele, habe sich der Verdacht auf Körperverletzung nicht erhärtet. Das teilte die Staatsanwaltschaft gestern mit.

Diese Zeitung hatte exklusiv mit den Filmaufnahmen über den Fall im Mai 2017 berichtet. Die Beamten hatten bei dem Einsatz einen Hund getötet, nachdem dieser zwei Polizisten angegriffen hatte. Der Mann, der legal in dem Getränkemarkt an der Zielstraße übernachtet hatte, wurde mit Handschellen festgesetzt. Die Ordnungshüter dachten zu diesem Zeitpunkt, es handele sich um einen Einbrecher. Der Getränkehändler, auf dessen Hof sich der Vorfall abspielte, zeigt sich enttäuscht von der Einstellung des Verfahrens. ena