Thema des Tages

Soziales Versicherer drängen auf Arbeiten bis 69 Jahre / Angst vor Armut im Alter

Viele bangen um die Höhe ihrer Rente

Archivartikel

Osnabrück.Ein Großteil der Deutschen erwartet, im Rentenalter mit wenig Geld auskommen zu müssen. Vier von fünf Beschäftigten gehen laut einer Umfrage im Auftrag des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) davon aus, dass sie im Alter „gar nicht“ oder nur „gerade so“ zurechtkommen, wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet. Besonders ausgeprägt sind die Sorgen bei Frauen mittleren Alters, bei Beziehern geringer Einkommen. Unterdessen drängt die Deutsche Versicherungswirtschaft auf immer längeres Arbeiten. Das Rentensystem könne entlastet werden, wenn die Menschen bis 69 Jahre beschäftigt seien. Heute beginnt eine Expertenkommission damit, Vorschläge für eine Rentenreform zu erarbeiten. 

Zum Thema