Thema des Tages

Neckarufer Vögel verteidigen ihre Jungen

Viele Krähen-Attacken

Archivartikel

Mannheim.Krähen haben am Neckarufer am Mannheimer Uniklinikum mehrmals Menschen angegriffen und sie leicht verletzt. Eine Mitarbeiterin des Klinikums berichtet, dass sie innerhalb von zwei Tagen drei Mal attackiert worden ist.

Der Naturschutzbeauftragte Gerhard Rietschel hält es für normal, dass die Vögel ihre Jungen verteidigen und dabei auch Menschen angreifen. Insbesondere in der Brutzeit von April bis Juni könne es zu Attacken kommen. „Spezielle Krankheiten werden durch die Vögel nicht übertragen“, teilte eine Sprecherin der Stadt mit. Es könne aber durch Hautverletzungen zu Wundinfektionen kommen. Offene Wunden sollten desinfiziert werden, rät der erste Vorsitzende des Naturschutzbund (Nabu) Mannheim. Spaziergänger könnten sich mit einem Schirm schützen und sollten sich vom Angriffsort entfernen. Auch Gerhard Rietschel rät, aggressiven Tieren aus dem Weg zu gehen. Auch im vergangenen Jahr gab es zur Brutzeit Angriffe.

Zum Thema