Thema des Tages

Hauptbahnhof Mannheim Neue Gleise für den öffentlichen Nahverkehr

Vorplatz wird Baustelle

Mannheim.Am Mannheimer Hauptbahnhof soll ab 2021 zwei Jahre lang gebaut werden. Geplant ist, die Stadtbahnhaltestelle um ein viertes Gleis und einen zusätzlichen Bahnsteig für eine bessere Abwicklung des Straßenbahnbetriebs zu erweitern. Das Vorhaben – Teil eines umfassenden Ausbauprogramms für den öffentlichen Nahverkehr in Mannheim – kostet rund 20 Millionen Euro. Zusätzlich zum Umbau der Haltestelle soll auch der Bahnhofsvorplatz neu gestaltet werden.

Die Rhein-Neckar-Verkehrsbetriebe (RNV) wollen in den 2020er Jahren an die 140 Millionen Euro ins Stadtbahnnetz investieren. Geplant sind neue Gleistrassen im Franklin-Wohnviertel und im Glücksteinquartier südlich des Hauptbahnhofs. Zudem sollen neue Haltestellen eingerichtet und bestehende barrierefrei ausgebaut werden.

Die gleichzeitig von der Deutschen Bahn vorangetriebene Sanierung der Tunnelstraße („Suezkanal“) im Hauptbahnhof soll nach dem Willen der Stadt bis nach der Bundesgartenschau 2023 verschoben werden. Baulärm und Schmutz dürfen für Gartenschau-Besucher nicht als Eindruck von Mannheim bleiben, hieß es im Rathaus. Der Umbau des Bahnhofsvorplatzes soll hingegen rechtzeitig zur Gartenschau fertig werden. lang