Thema des Tages

Kindesmisshandlung

Vorwürfe bestritten

Mannheim.Weitestgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat gestern vor dem Mannheimer Amtsgericht der Prozess gegen ein Pflegeelternpaar begonnen. Die 44-jährige Frau und deren gleichaltriger Ehemann sind wegen gefährlicher Körperverletzung und Misshandlung angeklagt. Sie sollen ihr damals dreijähriges Pflegekind über mehrere Monate „körperlich gezüchtigt“ haben, heißt es in der Anklage. Die Pflegemutter habe das Kind mehrfach geschlagen, es gegen Möbel gestoßen und ihm Haare ausgerissen. Zudem soll sie dem Jungen kein oder zu wenig Essen gegeben haben. Nach Verlesung der Anklage wurde die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Das Ehepaar habe ausführliche Angaben gemacht und die Vorwürfe abgestritten, erklärte am Abend Gunter Carra, Pressesprecher des Amtsgerichts. Der Prozess wird am 19. Februar fortgesetzt. abo