Thema des Tages

Software Bill McDermott legt unerwartet Vorstandsvorsitz nieder / Jennifer Morgan und Christian Klein rücken nach / Börse jubelt

Wechsel an Spitze von SAP – erste Frau führt Dax-Konzern

Walldorf/Mannheim.Der seit 2010 amtierende SAP-Chef Bill McDermott ist überraschend zurückgetreten. Die Vorstandsmitglieder Jennifer Morgan und Christian Klein sollen den Walldorfer Softwarekonzern künftig als Duo führen. Morgan ist damit die erste Frau an der Spitze eines Dax-Konzerns – wenn auch mit Klein an der Seite. Dieser ist mit 39 Jahren zudem der jüngste Vorstandsvorsitzende im Dax.

Der Machtwechsel ist über Nacht vollzogen worden. „Ich habe aus dem Radio davon erfahren“, sagte Eberhard Schick, der für die Gewerkschaft IG Metall im Betriebsrat von SAP sitzt. Vor allem die Berufung von Klein lobte er. „Christian Klein ist bodenständig und in der Region verwurzelt. Ich gehe von einer guten Zusammenarbeit aus.“

McDermott hatte SAP in den vergangenen Jahren stark umgebaut – vom klassischen Geschäft mit Softwarelizenzen hin zum Cloud-Geschäft, bei dem Anwendungen mit einer Art Abonnement über das Internet genutzt werden. „Von dieser Weichenstellung wird das Wachstum von SAP noch viele Jahre profitieren“, wurde Aufsichtsratschef Hasso Plattner in einer Mitteilung zitiert. Zu seinen eigenen Plänen wollte McDermott zunächst nichts verraten. Sein Vertrag läuft eigentlich noch bis 2021, Anfang des kommenden Jahres hätte er entscheiden müssen, ob er darüber hinaus bleiben will.

SAP beschäftigt weltweit knapp 100 000 Mitarbeiter und ist an der Börse rund 125 Milliarden Euro wert, so viel wie kein anderer deutscher Konzern. Analysten überzeugte der überraschende Personalwechsel. Die Walldorfer hätten mit Morgan und Klein eine Lösung gefunden, die langfristig angelegt sei, erklärte Mirko Maier von der Landesbank Baden-Württemberg. „SAP dümpelt nicht lange führungslos durch die Gegend wie manch anderer Dax-Konzern.“

Nach Angaben eines SAP-Sprechers behalten Morgan und Klein ihre bisherigen Aufgaben, vorerst soll für sie niemand in den Vorstand nachrücken. Das Gehalt der beiden Spitzenmanager wird erst mit dem neuen Geschäftsbericht im Frühjahr 2020 veröffentlicht.

Morgan und Klein kündigten an, den Kurs von McDermott fortzusetzen. Die in der Nacht zum Freitag ebenfalls vorgelegten Zahlen zum dritten Quartal fielen stark aus, sowohl Umsatz als auch Gewinn legten zu. Am Freitag ging die Aktie von SAP mit einem Plus von rund zehn Prozent aus dem Handel.

Zum Thema