Thema des Tages

Coronavirus Bundesweit nun zwölf Erkrankungen bestätigt / Keine neuen Fälle bei China-Rückkehrern in Germersheimer Quarantäne

Zahl der Infizierten in Deutschland steigt

Germersheim/München.In Bayern haben sich zwei weitere Menschen nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Dabei handelt es sich um einen Mann und ein Kind. Damit stieg die Zahl der Betroffenen bundesweit auf zwölf Menschen. Allen Patienten gehe es soweit gut, hieß es von Behördenseite.

Der Erreger war bei acht Mitarbeitern des Autozulieferers Webasto in Stockdorf bei München nachgewiesen worden. Zudem wurde nun auch ein zweites Kind eines Erkrankten positiv auf die neue Lungenkrankheit getestet. Bei Webasto war zuvor eine infizierte Kollegin aus China zu Gast gewesen, die ihre Erkrankung erst auf dem Rückflug bemerkt hatte. Zudem sind zwei Menschen infiziert, die am Wochenende aus der chinesischen Metropole Wuhan ausgeflogen worden waren. Sie werden in Frankfurt behandelt.

Rund 120 Passagiere des Fluges sind seit ihrer Rückkehr in einer Kaserne im pfälzischen Germersheim in Quarantäne. Sie sind nach Angaben von Landrat Fritz Brechtel weiterhin ohne Anzeichen für eine mögliche Erkrankung durch das Coronavirus. „Es sind keine Symptome bislang aufgetreten“, sagte Brechtel am Montagnachmittag. dpa

Zum Thema