Thema des Tages

Sinti und Roma

Zentralrat Rose in Sorge

Archivartikel

Heidelberg.Mit Sorge beobachtet Romani Rose (74), Zentralratsvorsitzender Deutscher Sinti und Roma, dass Menschen in Deutschland wieder „gegen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit auf den Straßen marschieren“. Teilweise liefere die Berichterstattung Populisten und Extremisten Rechtfertigung für Ausgrenzung und Gewalt, sagte er dieser Redaktion. Zahlreiche Sinti und Roma würden noch immer ihre Abstammung

...

Sie sehen 60% der insgesamt 664 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema