Thema des Tages

Entschädigung Milliardärsfamilie stellt sich Nazi-Vergangenheit

Zwangsarbeiter: Reimanns geben Millionen

Archivartikel

Berlin/Ludwigshafen.Die Unternehmerfamilie Reimann mit Wurzeln in der Metropolregion Rhein-Neckar zahlt zehn Millionen Euro an ehemalige Zwangsarbeiter während des Zweiten Weltkriegs (1939-45) sowie an Überlebende der Judenverfolgung durch die Nationalsozialisten. Außerdem sollen künftig 25 Millionen Euro pro Jahr an Bildungsprojekte zur Förderung der Demokratie und zur Vorbeugung von Antisemitismus

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2500 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema