Veranstaltungen

Abschied von der Klapsmühl’

Archivartikel

Jazz: IG Jazz lässt vor Umzug zum letzten Mal aufspielen

Mannheim.Es soll ein besonderes Konzert werden, beschließt es doch eine Ära: Zum letzten Mal lässt die IG Jazz Rhein-Neckar am Dienstag, 5. Juni, 20 Uhr, in der Klapsmühl’ am Rathaus aufspielen – dann steht ein Umzug in eine neue Spielstätte an. Ab September finden die regelmäßigen Dienstags-Konzerte im neuen Jazzclub „Ella & Louis“ im Rosengarten statt. Zum Abschluss in der Klapsmühl’ soll es noch einmal ein ganz besonderer Konzertabend werden.

Wer die Besetzungsliste liest, weiß gleich, was Sache ist: Christian Eckert greift zur Gitarre, Volker Engelberth wird am Piano sitzen, Matthias Debus spielt Bass und Dirk Shilgen zeichnet für den Beat verantwortlich. Damit besteht die Rhythmusgruppe des Abends aus den hauptverantwortlichen Programmgestaltern der Dienstagsreihe während der letzten Jahre.

Besondere Gäste

Und: Mit besonderen Gästen wird fest gerechnet, auch wenn die Macher nicht verraten, wer es sich außerdem nicht nehmen lassen will, für diesen musikalischen Abschied noch einmal auf die lange Jahre geliebte Bühne zu kommen.

Mit dem Umzug der IG-Jazz-Konzertreihe ins „Ella & Louis“ konzentriert sich das Jazz-Geschehen in Mannheim noch mehr in der neuen Location im Rosengarten; auch die „New Jazz Voices“ aus dem Schatzkistl haben dort bereits eine neue Heimat gefunden. Montags und dienstags stehen Livemusik auf dem Programm; Donnerstag bis Samstag gibt es Barbetrieb mit Live-Piano-Untermalung. Das Programm beginnt am 13. September mit dem Nils Wogram Nostalgia Trio und steht schon bis in den Dezember – zu finden unter ellalouis.de. sdo

Info: Dienstag, 5. Juni, 20 Uhr, Klapsmühl’ am Rathaus Mannheim; Abendkasse: 13 Euro