Veranstaltungen

Alte Meister und junge Talente

Archivartikel

Enjoy Jazz: Beim Festival begegnen sich die Generationen – am hinreißendsten in der Band von Rolf Kühn

Rhein-Neckar.Es ist eine der Stärken von Enjoy Jazz, dass dieses Festival unterschiedliche Generationen vereint. Vor und auf der Bühne begegnen sich Musiker und Musikfreunde verschiedensten Alters. Das prägt insbesondere die Konzerte der nächsten Tage.

Einer der großen alten Männer des Jazz ist am Sonntag, 27. Oktober, in der Alten Feuerwache Mannheim zu Gast. Dort tritt um 20 Uhr der deutsche Klarinettist Rolf Kühn auf. Er hat einst mit Swing-Stars wie Benny Goodman und Tommy Dorsey gespielt. Und heute spielt er bei seinem Projekt Yellow + Blue mit Musikern, die seine Enkel sein könnten; etwa mit Lisa Wulff, einer 29-jährigen Entdeckung am Bass. Auf dem gleichnamigen Album begeistert er mit Balladen, die er mit dem Erfahrungsschatz seines langen Lebens auf betörende Art interpretiert.

Britische Hoffnungsträger

Noch drei Jahre jünger ist der Tubaspieler Theon Cross (26). Er zählt zu der gefeierten jungen Jazz-Generation Großbritanniens, die sich auf die afrokaribischen Wurzeln des Genres besinnt und eine hochrhythmische Spielart präsentiert, die auch wieder tanzbare Qualitäten besitzt. Sein Gastspiel am Freitag, 25. Oktober, 20 Uhr, in der Alten Feuerwache Mannheim verspricht ein Höhepunkt des Festivals zu werden. Es wird dabei ziemlich funky und partytauglich zugehen, aber auch äußerst improvisationsfreudig.

Gespannt sein darf man auch auf das Konzert der britischen Trompeterin Yazz Ahmed (Mittwoch, 30. Oktober, 21 Uhr, Karlstorbahnhof Heidelberg). Sie vereint arabische Ornamentik (sie wurde in Bahrain geboren) mit treibendem Swing, kollektiver Offenheit und durchaus poppigen Fusion-Anklängen.

Auch für die jüngsten Jazzfans bietet das Festival Attraktionen: Am Sonntag, 27. Oktober, um 15 Uhr wird im BASF-Feierabendhaus das Enjoy Jazz Familienfest gefeiert. Dort ist das Ella Armstark Orchester zu erleben, ein unterhaltsames Projekt der Schauspielerin, Akrobatin, Gitarristin und Sängerin Lea Kramer. Außerdem steht die Enjoy-Jazz-Schulband auf der Bühne.

Nicht vergessen wird auch die mittlere Generation: Musiker, die alt genug sind, um viel Erfahrung mitzubringen, und jung genug, um Neues zu wagen. Der Ludwigshafener Schlagzeuger Erwin Ditzner und der Heidelberger Pianist Paata Demurishvili gehören in diese Kategorie. Am Donnerstag, 24. Oktober, um 20 Uhr, spielen sie mit der Pfälzer Sängerin Nicole Metzger im Heidelberger Restaurant Wolfsbrunnen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht, dafür gibt’s ein Programm voller Überraschungen. gespi

Zum Thema