Veranstaltungen

Antike Stücke im modernen Gewand

Archivartikel

Theater: Schüler der Johannes-Kepler-Schule bringen ihre Sicht der Welt auf die Bühne

Mannheim.Es ist eine waschechte Uraufführung, die Produktion „Theben: Mannheimer Geschichten“. Die Schüler der Mannheimer Johannes Kepler-Schule bringen dabei in Anlehnung an zwei antike Werke die Erfahrungen ihres Alltags auf die Bühne.

In „Sieben gegen Theben“ des antiken Autoren „Aischylos“ geht es um die Stadt als Festung, Zufluchtsort und Schutzraum. Während draußen der Krieg tobt, wird drinnen verhandelt. Das Stück „Antigone“ von Sophokles setzt dagegen auf dem Schlachtfeld ein. Zwar ist die Stadt Theben nicht gefallen, doch der Zusammenhalt der Stadtgesellschaft ist in Gefahr.

Auf Grundlage dieser beiden antiken Klassiker haben sich die Schüler auf Spurensuche begeben: Wie sehen sie ihre eigene Stadt, fühlen sie sich hier zu Hause? Dabei haben sie sich mit den Themen Vertrauen, Loyalität und Liebe auseinandergesetzt. Entstanden ist dabei ein Rundgang durch die unmittelbare Lebenswelt, das Schulhaus.

Die künstlerische Leitung hat Peter Michalzik, das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der Mannheimer Bürgerbühne. Die Premiere ist ausverkauft, weitere Termine sind am 22., 23. und 30. Juni, jeweils um 19 Uhr, und am 1. Juli um 17 Uhr. tge