Veranstaltungen

Artistisches „Kaleidoskop“

Sport: Die Turngala in der Mannheimer SAP Arena lockt am Dreikönigstag mit sportlicher Klasse und Unterhaltung

Mannheim.30 Jahre, aber frisch wie eh und je. Die Turngala des Badischen und Schwäbischen Turnerbundes hat auch mit Beginn des vierten Jahrzehnts nichts von ihrer Attraktivität verloren. Am Dreikönigstag, 6. Januar, trumpft ab 18.30 Uhr die Traditionsveranstaltung in der Mannheimer SAP Arena unter dem Motto „Kaleidoskop“ mit preisgekrönten internationalen, nationalen und regionalen Spitzenkönnern auf, die eine bunte, glitzernde, funkelnde und kreative Mischung aus Turnen, Tanz, Artistik, Akrobatik und Gymnastik präsentieren.

Olympiazweite am Start

Da gibt es Artistik mit einem lebendigen Schleuderbrett (Duo Mamo/Äthiopien), Action am Butterfly-Trampolin (Catwall Acrobats/Kanada), Sportakrobatik als Trio- und Solo-Performance (russische Nationalmannschaft, Danilo Marder), eine erstaunliche Jonglage auf Rollschuhen (Till Schleinitz), stimmungsvolle Drehungen und Kreisel mit einem LED-Cyr – dem einreifigen Rhönrad (David Locke/Kanada) sowie eine Verbindung von Schleuderbrett und vertikalem Mast (Cirque la Compagnie/Frankreich). Die russische Olympiazweite Yulia Raskina verbindet das Vertikalseil mit dem Gymnastikreifen. Für den Humor ist die verdrehte Perspektive des Wall-Clowns Tobias Wagner zuständig.

Auch unter der neuen Regie von Claudia Marx bleibt der regionale Aspekt der Gala weiter erhalten. So treten die Turner des Artistic-Show-Teams der KTG Heidelberg gemeinsam mit den Rhythmischen Sportgymnastinnen von Tabea Halle auf, für den fulminanten Einstieg sorgen die Erstliga-Turnerinnen des Mannheimer Leistungszentrums und die Cheerleadergruppe der TSG Weinheim. Der Nachwuchs des TV Waldhof gestaltet das Kinderbild. sd