Veranstaltungen

Auf den Spuren von ...

Archivartikel

StadtFührungen: Erfindungen aus Mannheim und Kunst in der Innenstadt

Mannheim.Das Wochenende beginnt in Bezug auf Führungen durch die Stadt geschichtsträchtig und endet mit einem modernen Image.

Die klassische Führung „Modernes und historisches Mannheim“ bietet am Samstag, 13. April, einen umfassenden Blick auf die städtische (Bau-)Entwicklung der Quadrate. Vom imposanten Barockschloss führt der informative Spaziergang an unterschiedlichen Monumenten vorbei in die Innenstadt. Die Führung beginnt um 14.30 Uhr. Treffpunkt ist der Eingang der Schlosskirche. Die Teilnahme kostet für Erwachsene acht Euro und für Kinder sechs.

Nachdem der Samstag für die Auffrischung der Mannheimer Historie sorgt, legt „Erfindergeist Made in Mannheim“ den Fokus auf Gegenwart und Zukunft. Selbst Erfindungen aus längst vergangener Zeit inspirieren Technik und Gesellschaft noch heute und tragen zum Kulturverständnis bei.

Dazu zählt etwa das erste Automobil der Welt, dessen Modell im Zuge des Ausflugs besucht wird. Viele weitere Ideen und Erfindungen sowie ihre Namensgeber stehen im Mittelpunkt. Mannheim bietet seit jeher Visionären und Machern genügend kreativen Raum, um sich zu entfalten. Zahlreiche Geschichten lassen sich zu den Ideen und Kreationen erzählen, die die Welt verändert haben und noch dabei sind. Dabei wird auch der Charakter der Stadt als Kulturmetropole spürbar, wenn der Weg an ausgewählten Sehenswürdigkeiten vorbeiführt.

Die Erkundung des Mannheimer Erfindergeists beginnt um 14 Uhr am Benz-Denkmal in der Augustaanlage. Erwachsene zahlen acht Euro. Die Teilnahme kostet für Kinder sechs Euro.

„Stadt. Wand. Kunst – Street Art in Mannheim“ findet an diesem Wochenende aufgrund der hohen Nachfrage sowohl am Samstag als auch am Sonntag (beide ab 11 Uhr) statt.

Als Zentrum für Kreativität und trendiger Szene bietet sich Mannheim für die Entwicklung innovativer Konzepte an. Die Open Urban Art Gallery „Stadt. Wand. Kunst“ lädt seit 2013 nationale und internationale Künstler der Street Art ( „Straßenkunst“) ein, um fade Hausfassaden in der Stadt verteilt mit eindrucksvollen Kunstwerken zu schmücken.

Derzeit können 18 solcher Wandgemälde besichtigt werden. Acht davon befinden sich in den Quadraten. Die Führung bindet sieben so genannte „Murals“ in ihre Tour durch die Innenstadt ein. Beginnend mit der ersten in F 6, 1-5.

Karten kosten acht Euro. Die Veranstalter empfehlen dringend eine Voranmeldung.